Archiv der Kategorie: Allgemein

Bildungspreis 2016

Unsere Schule hat den Hamburger Bildungspreis 2016 gewonnen.

Der Hamburger Bildungspreis wird seit 2010 vom Hamburger Abendblatt und der Haspa (Hamburger Sparkasse) an Schulen mit hervorzuhebenden Projekten vergeben.

Die Grundschule am Kiefernberg konnte dieses Jahr durch das Experiment des Monats überzeugen.  Am 30.11. 2016 wurde der Preis im „Resonanzraum“ im Bunker St.Pauli feierlich überreicht.

Im Video wird das Projekt „Experiment des Monats“  von der verantwortlichen Lehrerin Zijada Agic vorgestellt.

http://

 

Zur Schule mit Zora Zisch

Unsere Schule spielt mit.

Wir verhindern Stau. Wir kommen umweltbewusst zur Schule.

Viele Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule kommen

bereits mit umweltbewussten Verkehrsmitteln zur Schule. Unser Ziel ist es noch mehr Menschen von dem Vorteil zu überzeugen.

Im europaweiten Verkehrsschlangenspiel „Zora Zisch“ hat sich unsere Schule vorgenommen, dass 90 Prozent der Schulgemeinschaft zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Roller, mit der Bahn oder dem Bus bzw. in Fahrgemeinschaften zur Schule kommt. Auch so tragen wir zu einer nachhaltigen Klimaentwicklung bei.

copyright C.Lührs
copyright C.Lührs

Weniger CO2, bessere Noten

Ab diesem Schuljahr konnten wir 16 unserer 23 Klassenräume mit Luftgüteampeln ausstatten.

In einem Klassenraum kann es schnell stickig und warm werden. Häufig wird die schlechte Luft erst viel zu spät bemerkt. Die Luftgüteampeln unterstützen uns, ein effektives Lüften durchzuführen und sollen zu einer Leistungssteigerung bei den Schülerinnen und Schülern führen. Gerade in den Wintermonaten können wir so sinnvoll Heizenergie sparen.

Durch eine gute Raumluftqualität tragen wir weiter dazu bei, dass die äußeren Rahmenbedingungen zum Lernen für unsere Schülerinnen und Schüler verbessert werden.

3a und 3d: Im Ohnsorg Theater

Am 21.April machten sich die Klassen 3a und die 3d gemeinsam auf den Weg ins Ohnsorg-Theater, um das Stück „Snick un Waal“ anzuschauen.

UNSER THEATER-AUSFLUG

Wir waren am 21.04.16 im Ohnsorg Studio, dort haben wir das plattdeutsche Theaterstück Snick un Waal (die Schnecke und der Buckelwal) gesehen. Wir sind mit der S-Bahn, zusammen mit der Klasse 3d (die mit uns mitkam), von Heimfeld bis zum Jungfernstieg gefahren. Bevor wir ins Theater gegangen sind, haben wir noch an der Binnen-Alster gefrühstückt und haben dort Tauben, Enten und sogar ein paar Schwäne mit Brotkrümeln gefüttert. Im Theaterstück ging es um eine Schnecke, die einmal um die Welt schwimmen wollte. Da sie aber nicht schwimmen konnte, nahm sie ein Buckelwal mit… Ich und meine Klasse fanden das Theaterstück, wenn ich mich nicht irre, sehr schön.

David , Klasse 3a

Frühstück an der Alster
Frühstück an der Alster

Rezension im Hamburger Abendblatt

3a: Besuch bei der Feuerwehr

Am 12.Mai 2016 besuchte die 3a das Feuerwehrinformationszentrum (FIZ) am Berliner Tor.

Lesen Sie hier die Berichte von Julia, Tanja und Anita.

Die Feuerwehr

Gestern am 12.5.2016 waren meine Klasse und ich bei der Feuerwehr.

Der Mann der uns alles erzählt hat heiß Peter. Als erstes haben wir uns hingesetzt und besprochen, wie man die Feuerwehr anrufen sollte. Ich durfte Sie sogar richtig anrufen. Danach haben wir einen Film geguckt. Der Film ging über einen Mann, der gerade die Feuerwehr ruft, weil es in einem Haus brannte.

Dann hat Peter uns verbrannte Sachen gezeigt und wo der Rauchmelder sich befinden soll.

Dann ist falscher Rauch in den Raum gekommen. Danach mussten wir uns so verhalten als würden wir in einem echten Raum voller Rauch sein. Dann als wir fertig mit dem Krabbeln waren, wurde die andere Julia aus meiner Klasse als Feuerwehrfrau verkleidet. Danach durften sich alle verkleiden.

Wir durften auch in das Feuerwehrauto und durften die Sirene anmachen und Simulator fahren. Am Ende hat uns Peter zusammen gerufen und hat uns Malhefte geschenkt.

Julia Adolf

Anita Feuerwehr

Tanja

Erfolg beim Außenmühlenlauf

Die Grundschule am Kiefernberg läuft auf die Siegertreppchen

Dieses Mal spielte das Wetter mit. Am 21. April konnte der diesjährige Außenmühlenlauf im strahlenden Sonnenschein starten. Die aufgeregten Kinder sammelten sich nach Jahrgängen und Geschlecht sortiert an der Startlinie, um dann nacheinander den 3,2 Kilometer langen Parcours um die schöne Außenmühle zu absolvieren. Alle Kinder haben ihr Bestes gegeben und jeder hat für sich eine großartige Leistung erbracht.

Zwei Kinder sollen hier aber besonders geehrt werden: Simon Wurbs aus der 3b wurde zweitbester Läufer seines Jahrgangs und Judith Prensa Aupetit aus der 3c belegte in einer

grandiosen Leistung den

1. Platz aller Harburger Läuferinnen des Jahrgangs 2009.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH IHR BEIDEN!!

Judith und Simon
Judith und Simon

4d: Thema Pläne und Karten

Im Fach Mathematik lernen wir gerade Pläne und Karten kennen. Das brauchen wir bald auch für den Sachunterricht. Alle Teams bekamen von Herrn Cordes Koordinaten und machten sich mit der Schulkarte auf die Suche nach ihrem Feld. Zum Schluss mussten noch alle Kinder das Schatzfeld finden – dort angekommen gab es eine kleine, süße Überraschung für jeden. Bald werden wir auch mit Karte und Kompass die Gegend erkunden. So gerüstet können wir auch auf der Klassenfahrt immer unseren Weg finden…

4d: Thema Strom

Die Klasse 4d hat sich gerade längere Zeit mit dem elektrischen Strom beschäftigt. Dazu haben wir unter anderem mit Schaltungen, verschiedenen Schaltern, Elektromagneten und Generatoren experimentiert. Wir haben uns Gedanken über Kurzschlüsse, elektrische Leiter und Isolatoren, die elektrische Übertragung von Informationen und Energiegewinnung in Kraftwerken gemacht. Warum ist elektrischer Strom so wichtig?

Dazu Ömer-Hamza:

“Wir haben gelernt, dass der elektrische Strom für die Welt und den Menschen sehr wichtig ist. Man kann elektrischen Strom aus Windkraft, Kohlekraft, Wasserkraft, Sonnenenergie und Atomenergie gewinnen. Wir brauchen den erzeugten Strom im Alltag. Strom wird benutzt für Geräte, die z.B. Bewegung, Wärme oder Licht erzeugen. Ohne Strom kann ich mir kein Leben vorstellen.”